Prozessführung

Im Erbrecht ist die Prozessführung eine kostenintensive Angelegenheit. Die Vermögenswerte sind meist hoch, weshalb auch die gesetzlichen Mindestgebühren (Rechtsanwaltsgebühren und Gerichtskosten) sehr schnell steigen.

Im Jahr betreuen wir ca. 100 erbrechtliche Angelegenheiten. Dieser stetige Umgang mit dem Erbrecht gewährleistet auch eine kompetente und zielführende Betreuung von Erbprozessen, weil uns die speziellen Probleme des Erbrechtes bekannt sind und wir in deren Abarbeitung geübt sind.

Zur weiteren Reduzierung des Kostenrisikos für unsere Mandanten betreiben wir in der Kanzlei Ewert, Jordan und Kollegen ein sog. Prozessmanagement. In wöchentlichen Sitzungen der Rechtsanwälte werden die speziellen Fragen der Prozessführung und auch der materiellen Probleme einer Rechtssache erörtert und entschieden. Durch dieses Mehraugenprinzip, minimieren die Risiken und gewährleisten, dass die Probleme kompetent und sachgerecht in den jeweiligen Prozess eingebracht werden. Kurz: Die Vertretung vor Gericht wird optimiert.

Für unsere Mandanten erstellen wir auch Gutachten über die Erfolgsaussichten eines sich abzeichnenden Erbprozesses. Auch diese Gutachten werden im Rahmen des Prozessmanagements von erfahrenen Prozessanwälten besprochen und kritisch beäugt.